Ort

Scala-Kino Neckarsulm
Scala-Kino Neckarsulm
Benefizgasse 5, 74172 Neckarsulm
Webseite
https://www.kinostar.com/

Datum

Mi 06 Sep 2023
Abgelaufen

Uhrzeit

20:30

Preis

6.50€

Kategorie

Neckarsulmer Filmkunst

Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war

Die Verfilmung des autobiografischen Erfolgromans von Joachim Meyerhoff durch Sonja Heiss ist eine heiter-melancholische Reise in eine ungewöhnliche Kindheit in den 1970er und 1980er Jahren, die durch das große Einfühlvermögen für ihre Figuren überzeugt. Literaturverfilmungen stehen vor der Herausforderung, die Leserinnen und Leser des Romans zu befriedigen, die zuvorderst eine getreue Abbildung der Vorlage verlangen. Andererseits hat das Medium Film eigene dramaturgische und gestalterische Anforderungen. Sonja Heiss ist die Balance defi nitiv gelungen. Das Zentrum der Geschichte ist Joachim, der den Film mit seinem Heranwachsen in drei Teile gliedert – Kindheit, Jugend, Erwachsensein. Ausstattung und Kostüme – von der Schrankwand bis zum Strickpullover – geben der nostalgischen Erinnerung wunderbares Zeitkolorit, ohne sich in den Vordergrund zu spielen. Das jüngste von drei Kindern zu sein, ist sowieso nicht leicht. Und wenn man dann noch mit seiner Familie direkt neben einer psychiatrischen Anstalt wohnt, weil der Vater dort der Direktor ist, dann macht das die Kindheit zusätzlich besonders. Obwohl Joachim eigentlich den täglichen Kontakt mit Vaters Patienten als ganz normal erlebt. Joachims Mutter aber geht es nicht so. Sie findet das alles zunehmend belastend. Und je älter Joachim wird, desto mehr muss er verstehen lernen, dass selbst das perfekteste Bild einer Familie Risse bekommen kann. Aber vielleicht ist genau das ja Teil des Erwachsenwerdens? Die Geschichte selbst verfolgt einen natürlichen Abnabelungsprozess eines Kindes von den Eltern. Von einem toten Vogel über den Hund, der stirbt, von der ersten Liebe – ein Patientenmädchen, das später doch Selbstmord begeht – bis zur Trennung der Eltern steigert sich der Ernst des Lebens. Dabei bleibt die elterliche Liebe und – bei allen geschwisterlichen Gemeinheiten – die Solidarität der Brüder ein dauerhaftes Netz. Es ist diese Balance aus kindlicher und jugendlicher Lebenskraft und Trauerarbeit, die der Film gelungen einfängt.

Mi., 6. September und Mi.,13. September
Beginn: 20:30 Uhr, Eintritt: 6,50 Euro
Reservierung/Vorverkauf: Scala-Kino
Benefizgasse 5, Neckarsulm
Tel. 07132 2410 oder online unter
www.kinostar.com