Mittwoch 03.05. Mittwoch 10.05. 20:30 UHR

scala-kino

Meinen Hass bekommt ihr nicht

Am 13. November 2015 verabschiedet sich der Radiojournalist und Autor Antoine von seiner Frau Hélène, die mit einem Freund an diesem Abend ein Konzert besuchen will. Antoine passt auf den kleinen Sohn Melvil auf, liest ein bisschen, erwartet Hélènes Rückkehr. Aber die Frau, die er über alles liebt, kommt nicht zurück. Denn sie ist eines der Opfer des Terroranschlags im Pariser Konzertsaal Bataclan. Für Antoine bricht seine ganze Welt zusammen. Eine Welt, die nun nur noch aus ihm und seinem Sohn besteht. Und in die der Terror eine Wunde geschlagen hat.

Während das Umfeld und die Öffentlichkeit geschockt und in tiefer Trauer versucht, eine Erklärung für das Unfassbare zu finden, postet der Journalist auf Facebook einen offenen Brief. In bewegenden Worten wendet er sich an die Attentäter und verweigert ihnen darin seinen Hass. Der Post löst eine weltweite Welle der Anteilnahme aus und wird auf der Titelseite vieler Zeitungen gedruckt. Doch Antoine kämpft innerlich mit seiner Verzweiflung und jenem Hass, dem er eigentlich keinen Raum geben will. Erst als er begreift, wie sehr sein kleiner Sohn ihn braucht, stellt er sich der neuen Realität: Einem Leben, das den Verlust akzeptiert und einen Neubeginn wagt. Einen Neubeginn, der um die Fragilität des Glücks weiß, aber den Glauben an das Leben nicht verliert. Denn das ist er Hélène und seinem Sohn schuldig.

Antoine Leiris hat seine Gefühle später in einem Buch verarbeitet. Der deutsche Regisseur Kilian Riedhof hat daraus einen berührenden, atmosphärisch dichten und absolut sehenswerten Film gemacht. Er erzählt die Geschichte der verheerenden Anschläge von Paris aus der sehr persönlichen Sicht eines hinterbliebenen Vaters. Die tief bewegende, wahre Geschichte einer Trauer, die durch einen Post auf facebook weltweit Beachtung fand – ein sensibel gespielter und klug inszenierter Film, der zeigt, dass Liebe, die bleibt, keinen Raum für Hass zulässt. Es ist die Momentaufnahme eines Lebens im Ausnahmezustand und ein trotziges Fanal für Freiheit, für die Liebe und einen zerbrechlichen Neubeginn.

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
 6,50 Euro
Vorverkauf/Reservierung:
im Scala-Kino, Benefizgasse 5, Telefon 07132 2410
online unter www.kinostar.com