Mittwoch 12.02. 20:00 UHR

Ballei

Wir sind die Neuen

  • Komödie nach dem Film von Ralf Westhoff
  • Bühnenfassung von Jürgen Popig
  • mit Gesine Hannemann, Lothar Bobbe, Achim Hall, Felix Jeiter, Barbara Dussler, Sofie Alice Miller
  • Württembergische Landesbühne Esslingen
  • Regie: Klaus-Dieter Köhler

Katerstimmung nach der letzten WG-Party: Die ehemalige Schleiereulenaktivistin Anne, der in die Jahre gekommene Frauenheld Eddi und Johannes, der Robin Hood unter den Rechtsanwälten, finden sich zwischen Rockmusik, leeren Rotweinflaschen und Rückenschmerzen wieder. 35 Jahre ist es her, dass sie in ihrer Studentenbude exzessive Feste feierten, sich Essen und Wählscheibentelefon teilten, auf Demos gingen und nebenbei studierten. Nun wagen sie das Experiment Wohngemeinschaft erneut – aus finanziellen Gründen, aber auch, um die wilden Zeiten wieder aufleben zu lassen. Gar nicht so einfach mit Anfang sechzig. Da scheinen ihnen die jungen Nachbarn gerade recht zu kommen! Doch Katharina, Thorsten und Barbara von nebenan sind seltsam erwachsen. Die karriereorientierten Studenten machen schnell klar, dass sie kurz vor ihren Examen für nachbarschaftliche Gefallen, laute Musik oder Partys „keine Kapazitäten“ haben. Mit voller Wucht prallen die unterschiedlichen Lebenswelten aufeinander. Plötzlich finden sich Anne, Eddi und Johannes mitten in einem generationenübergreifenden Nachbarschaftskonflikt wieder, der sich gewaschen hat – bis die Jungen eines Tages hilfesuchend in ihrer Wohnung stehen …

In seiner Filmkomödie drehte Ralf Westhoff den herkömmlichen Generationenkonflikt um. Humorvoll spielt er mit Klischees ohne die Probleme der beiden Generationen außer Acht zu lassen. Die Geschichte besticht durch ihre brillanten, zugespitzten aber stets glaubwürdigen Dialoge. Im August 2015 lief der Film mit großem Erfolg in der Filmkunstreihe der Stadt Neckarsulm im Scala-Kino. Jetzt bietet sich die Gelegenheit für die Zuschauer, die Umsetzung als Theaterstück zu erleben.

Foto: Björn Klein