Mittwoch 05.01. Mittwoch 12.01. 20:30 UHR

scala-kino

Ich bin dein Mensch

Alma ist alleinstehend, sehr klug und Wissenschaftlerin am Pergamon-Museum in Berlin. Um an Forschungsgelder für ihre Arbeit zu kommen, lässt sie sich zur Teilnahme an einer außergewöhnlichen, aber gut bezahlten Studie überreden. Drei Wochen lang soll sie mit einem ganz auf ihren Charakter und ihre Bedürfnisse zugeschnittenen humanoiden Roboter zusammenleben, dessen künstliche Intelligenz darauf angelegt ist, der perfekte Lebenspartner für sie zu sein. Obwohl Liebe das Letzte ist, was sie aktuell im Leben zwischen viel Arbeit, einer gescheiterten Beziehung und der Sorge um ihren dementen Vater braucht, nimmt sie so den Partnerschafts-Roboter Tom bei sich auf. Eigentlich will Alma ihn nur in die Ecke stellen, um weiter ungestört ihrem Alltag nachgehen zu können. Doch das ist gar nicht so einfach, denn die hochentwickelte Maschine in Menschengestalt ist darauf programmiert der perfekte Mann für sie zu sein, all ihre Wünsche zu erfüllen und sie dazu zu bringen, sich in ihn zu verlieben.

Alma hält von alldem nichts, sie bleibt weiterhin die rationale, reservierte Wissenschaftlerin, die alle Avancen des eifrigen Tom kühl ablehnt. Mit abgelutschten Sprüchen wie „Deine Augen sind wie zwei Bergseen, in denen ich versinken möchte“, kann er bei ihr jedenfalls nicht punkten. Wenn Tom bei der gemeinsamen Autofahrt analysiert, wie Alma durch ein Verstellen ihres Sitzes das Unfallrisiko um 27 Prozent senken könnte, fährt die Forscherin ihren Sitz – wie ein bockiges Kind – noch mal extra weit runter. Die Dialoge zwischen Alma und Tom, der sich gegen ihre schneidigen Bemerkungen zunächst kaum wehren kann, dann aber immer mehr lernt auch mal charmant-gewitzt Kontra zu geben, sind dabei in Screwball-Manier albern, berührend und klug. Da sitzt alles auf den Punkt – und ist zudem oft noch urkomisch.

Der neue Film von Maria Schrader erzählt von einer Begegnung, die uns in der nahen Zukunft vielleicht erwartet. Es ist gleichzeitig eine Geschichte über eine unabhängige Frau von heute und eine melancholische, nachdenkliche und subtil-witzige Komödie um die Fragen der Liebe, der Sehnsucht und was den Menschen zum Menschen macht.

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
 6,50 Euro
Vorverkauf/Reservierung:
im Scala-Kino, Benefizgasse 5, Telefon 07132 2410
online unter www.kinostar.com

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Regelungen: Beim Besuch einer Kinovorstellung gilt für Erwachsene die 2G+ Regel (Eintritt nur für geimpfte oder genesene Personen mit jeweils entsprechendem Nachweis. Zusätzlich ist ein negatives Testergebnis vorgeschrieben. (Schnelltest, nicht älter als 24h oder PCR Test, nicht älter als 48h).
Personen mit Booster-Impfung und Personen, deren abgeschlossene Grundimmunisierung nicht mehr als 6 Monate zurückliegt, sind von der Testpflicht befreit. Ebenso Genesene, deren Infektion nachweislich maximal 6 Monate zurückliegt.

Es gilt die Maskenpflicht, zum Verzehr am Sitzplatz dürfen Sie Ihre Maske abnehmen.

Schülerinnen und Schüler sind von der Testpflicht ausgenommen.

Kinder bis einschließlich 6 Jahre sind von der Test- und Maskenpflicht befreit.