Freitag 16.10. 20:00 UHR

brauhaus

Nils Heinrich

Deutschland einig Katerland – 30 Jahre Besuch von drüben

Alle sind sich einig: die Ossis sind vor 30 Jahren über den Tisch gezogen worden. Grenzenlos naiv, geknebelt mit Bananen, narkotisiert von David Hasselhoff. Die Wiedervereinigung war in Wirklichkeit eine hinterlistige Einverleibung, die nie aufgearbeitet wurde. Und jetzt, drei Jahrzehnte später, hat das ganze Land Kopfschmerzen. Das ist die eine Erzählung.

Die ganz andere, bisher nicht erzählte und absolut wahre Geschichte der Nachwendezeit liefert Nils Heinrich. Ursprünglich mit Pionierhalstuch, im blauen Hemd auf den Sozialismus eingeschworen, ist er seit 30 Jahren grundflexibel und somit der eigentliche Gewinner der deutschen Einheit. Egal, was mal aus Europa werden sollte: ihn kann nichts mehr erschüttern, er ist auf alles vorbereitet. So wie Millionen seiner ehemaligen Landsleute, die sich nach 1990 wie eine Wolke Feinstaub über ganz Westdeutschland verteilt haben.

Wie wäre es gewesen, wenn damals nicht nur die Ostdeutschen von vorn angefangen hätten, sondern auch die Westdeutschen? Ein Mehrwegsystem hätte man einführen können (was dann später kam), den grünen Abbiegepfeil (der dann später kam), nicht in Plastik eingeschweißtes Gemüse verkaufen, (was dann später kam), die Leute Stoffbeutel und Einkaufsnetze benutzen lassen (was dann später kam) und man hätte auch im Westen Kitas einführen können (die dann später kamen). Für die Westdeutschen hat sich damals nämlich gar nichts geändert. Die haben nur ne neue Postleitzahl bekommen und Karsten Speck, mehr nicht.

Neue Geschichten, neue Lieder und der ein oder andere Evergreen zum großen Ringelpiez namens „30 Jahre Deutsche Einheit“. Nils Heinrich lädt Sie ein zum lustigen Jubiläumsprogramm. Und Einladungen sollte man nicht ausschlagen.

Foto: Patrick Labitzke

Neckarsulmer Brauhaus
Eintritt: 17 Euro (VVK), 19 Euro (AK)
Einlass ab 18:30 Uhr

Karten online kaufen