Mittwoch 21.08. Mittwoch 28.08. 20:30 UHR

Scala-Kino

Hearts Beat Loud

  • USA 2018
  • Regie: Brett Haley

Ein Coming-of-Age-Film ohne Schule und Abschlussball. Ein Becoming-a-Band-Film ohne Durchbruch und Plattenvertrag. Mit „Hearts Beat Loud“ legte Brett Haley auf dem Sundance Film Festival 2018 sein leises, kleines Independence-Drama vor und wurde als Publikumsliebling gefeiert – in Deutschland ist er leider nie in die Kinos gekommen. Das ist schade für das charmante und kurzweilige Feelgood-Movie, das auch ohne große Konflikte und übertriebene Dramatik bestens unterhält.

Frank Fisher ist Witwer und betreibt einen Plattenladen in Brooklyn, der nicht mehr besonders gut läuft. Seit seine Frau starb war er ein liebevoller, alleinerziehender Vater. Sein ganzes Leben hat er sich um die gemeinsame Tochter Sam gekümmert, die beim Tod ihrer Mutter noch ein kleines Kind war. Nun steht sein Laden kurz vor der Schließung und seine Tochter wird flügge. Sie will aufs College an der Westküste. Dann werden sie vorbei sein, die gemeinsamen Jam-Sessions des musikalischen Vater-Tochter-Duos. Als die beiden noch einmal zusammen musizieren, so wie sie es früher oft getan haben, bietet sich ihnen plötzlich eine ganz neue Perspektive: Ihr online gestelltes Lied „Hearts Beat Loud“ wird zu einem Internet-Hit. Was wäre, wenn sie eine Band gründen und auf Tour gehen würden, was schon immer Franks großer Traum war?

Eine Hauptrolle spielt natürlich die Musik. Sie stammt von Keegan DeWitt, der ein Händchen für eingängige Indie-Popsongs hat. Zudem wartet der Film mit einer erstklassigen Besetzung auf, auch in den Nebenrollen. Die beiden Hauptdarsteller harmonieren großartig als Vater und Tochter, wobei der als Comedy-Darsteller bekannte Nick Offermann sich einmal verstärkt von seiner emotionalen Seite zeigen kann. Und die aufkeimende lesbische Liebesgeschichte zwischen Kierney Clemons und der vor kurzem erst entdeckten Schauspielerin Sasha Lane, die in anderen Filmen als etwas ganz besonderes dargestellt würde, entsteht hier so beiläufig und selbstverständlich, als wäre das längst Alltag.

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
 6,50 Euro
Vorverkauf: abends im Scala-Kino Neckarsulm, Benefizgasse 5
Reservierung: telefonisch unter 07132 2410 oder online unter www.kinostar.com