Mittwoch 11.12. 20:00 UHR

Ballei

Der kleine Lord

  • Familienmusical nach dem Roman von Frances Hodgson Burnett
  • mit Isabel Kott, Pavel Fieber, Tanja Maria Froidl, Michael Müller, Renate Koehler, Matthias Graf, Eva-Patricia Klosowski u.a.
  • a-gon Theater GmbH, München
  • Regie: Stefan Zimmermann

Im New York des 19. Jahrhunderts: Cedric Errol ist ein fröhlicher Junge, der in bescheidenen Verhältnissen bei seiner Mutter aufwächst. Durch den frühen Tod seines Vaters wird Cedric aus seinem gewohnten Leben herausgerissen und hinaufkatapultiert in die Höhen der englischen Aristokratie. Denn eigentlich ist er von aristokratischer Herkunft. Sein mürrischer und hartherziger Großvater, der Earl of Dorincourt, hatte sich aber seinerzeit von Cedrics Vater losgesagt, als dieser gegen seinen Willen eine bürgerliche Amerikanerin heiratete. Nun will er, dass sein Enkel nach England kommt, damit er aus ihm – als letztem verbliebenen Nachfolger für den Grafentitel – einen Erben in seinem Geiste machen kann: den kleinen Lord Fauntleroy. Dazu soll vor allem eine strenge und standesgemäße Erziehung beitragen.

Doch die Lehrstunden verlaufen ganz anders als erwartet. Cedric knackt durch seine Unvoreingenommenheit und frische Herzlichkeit im Nu die harte Schale des Großvaters und entlockt dem grantigen alten Earl nie gezeigte Wesenszüge wie Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Mitgefühl und Großherzigkeit. So werden der Alte und der kleine Lord Hand in Hand zu respektablen Aristokraten.

Die Erstausgabe des Romans „Little Lord Fauntleroy“ von Frances Hodgson Burnett erschien 1886, wurde ein großer Erfolg und in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die gleichnamige Verfilmung von 1980 mit Rick Schroder als dem kleinen Lord und Alec Guinness als Earl of Dorincourt hat sich zu einem Klassiker entwickelt, der Jahr für Jahr zu Weihnachten im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wird und eine große Fangemeinde hat.

Foto: a-gon