Mittwoch 21.12. Mittwoch 28.12. 20:30 UHR

scala-kino

Das zweite Leben des Monsieur Alain

Das können die Franzosen: Ein ernstes Thema in eine charmante und zu Herzen gehende Komödie verwandeln. So auch Regisseur und Drehbuchautor Hervé Mimran. Basierend auf der Autobiographie eines Ex-Managers von Peugeot, entwickelt er eine tragikomische Geschichte, die zu einer besseren Work-Life-Balance aufruft.

„Ich ruhe mich aus, wenn ich tot bin“! Alain ist ein Top-Manager in der französischen Autoindustrie und ein Workaholic wie aus dem Bilderbuch. Keine Zeit für Ruhe und Erholung, Freunde und Familie. Immer auf der Überholspur, stets beschäftigt, immer im Stress, arbeiten bis zur Erschöpfung und am Rande der körperlichen Belastbarkeit. Oder darüber hinaus: Denn eines Tages reißt ihn ein Schlaganfall aus seinem Arbeits-Marathon und holt ihn auf den Boden der Tatsachen. Fortan hat er mit Sprach- und Gedächtnisstörungen zu kämpfen. Mit Hilfe der jungen Logopädin Jeanne muss er wieder sprechen lernen und sein Gedächtnis trainieren. Da sie schon mehrere Patienten mit Schlaganfall hatte, weiß sie, wie schwierig es für einen Erwachsenen ist, so etwas Elementares wie Sprechen neu zu lernen. Und Alain ist ein besonders schwieriger Fall. Er hat absolut keine Geduld und plappert im üblichen Befehlston einfach drauf los. Die anderen sollen tun, was er sagt. Dabei versteht ihn einfach niemand mehr. Hier hat der Film seine großen Momente. Die Sprachwitze sind köstlich ohne unter die Gürtellinie zu gehen. Verdrehte Worte, ein „Auf Wiedersehen“ als Begrüßung, völliger Nonsens –  all das trägt Fabrice Luchini mit der größten Ernsthaftigkeit vor, während alle anderen verdutzt sind oder sich das Lachen verkneifen müssen. Kaum ein anderer als Luchini wäre besser für die tragikomische Rolle des Monsieur Alain geschaffen. Überhaupt ist der Film durch seine sympathischen Darsteller und durch seine Wort- und Sprachspiele nicht nur verdammt witzig, sondern bietet durch Alains geläuterte Rückkehr in sein zweites Leben auch manch Mut machende Erkenntnis.

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
 6,50 Euro
Vorverkauf/Reservierung:
im Scala-Kino, Benefizgasse 5, Telefon 07132 2410
online unter www.kinostar.com