Freitag 11.03. 20:00 UHR

musikschule

Wildes Holz: Veranstaltung fällt aus!

Die Veranstaltung muss wegen einer Corona-Erkrankung leider kurzfristig abgesagt werden.

Ein Ersatztermin kann leider nicht angeboten werden. Wer bereits eine Eintrittskarte erworben hat, kann diese zurückgeben oder mit dem Ticket für das Freitagskonzert die zweite Musikcomedy-Veranstaltung am darauffolgenden Samstag besuchen.

Im Rahmen des „Festivals der lachenden Töne“ zeigt der „Flötenmann“ Gabor Vosteen am Samstag, 12. März, um 20 Uhr im Josef-Lindemann-Saal der Städtischen Musikschule sein Talent als Ausnahmekünstler. Markenzeichen des studierten Musikers ist das einzigartige Spiel auf bis zu fünf Blockflöten gleichzeitig. Für diesen Comedy-Abend bleiben die Eintrittskarten, die für den Auftritt der Gruppe „Wildes Holz“ gekauft wurden, gültig.

Wer seine Eintrittskarte für das Freitagskonzert zurückgeben möchte und das Ticket online erworben hat, wird von der Agentur „Reservix“ automatisch über die Rückabwicklung informiert. Ab diesem Zeitpunkt können die Karten innerhalb einer Frist von zehn Wochen zurückgegeben werden.

Karteninhaber, die ihre Eintrittskarten bei einer Vorverkaufsstelle erworben haben und zurückgeben möchten, melden sich bitte per E-Mail beim städtischen Kulturamt: kulturamt@neckarsulm.de. Das Kulturamt informiert diese Karteninhaber dann schriftlich, sobald die Rückabwicklung auch über die Vorverkaufsstellen möglich ist.

 

Grobe Schnitzer

Eine Konzertgitarre, ein Kontrabass und die gemeine Blockflöte: wenn das nicht mal eine astreine Besetzung für eine Rockband ist! … das dachten sich die drei Männer, die ihre Band „Wildes Holz“ nennen und aus diesem Instrumentarium Klänge hervorbringen, die man kaum für möglich hält! Vor fünf Jahren waren sie mit ihrem Programm „Astrein“ erstmals in Neckarsulm zu Gast. Schon damals überzeugten sie Presse und Publikum mit ihrem unverwechselbaren Humor und „dem Ausreizen der vielfältigen Klangmöglichkeiten, die in dieser Besetzung steckt“. Auch in ihrem aktuellen Programm „Grobe Schnitzer“ verbinden die virtuosen Musiker wieder Höhenflüge mit Tiefgang und Kraft mit Finesse. Von der klassischen Hochkultur zu den Niederungen der Popmusik ist es bei diesem konzertanten Vergnügen nicht weit: Menuett und Madonna trennen nur ein Saiten-Sprung und eine Blockflöte kann problemlos sowohl eine E-Gitarre als auch eine Rock-Röhre ersetzen.

Wildes Holz – das sind: der fulminante Kontrabassist Markus Conrads, der Crossover-Gitarrist Johannes Behr sowie – last but not least – Tobias Reisige, der wohl einzige Diplom-Jazz-Flötist Deutschlands. „Grobe Schnitzer“ ist eine atemberaubende musikalische Darbietung verbunden mit bestechender Bühnenpräsenz und viel spontaner Komik … und letztendlich der ultimative Beweis, dass die Blockflöte als Hauptinstrument kindlichen Musikmartyriums das Publikum in wahre Begeisterungsstürme versetzen kann.

Foto: Harald Hoffmann

Musikschule Neckarsulm
Eintritt: 14 Euro
Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr

Eintrittskarten online bei reservix oder in jeder reservix-Vorverkaufsstelle.

Bitte beachten Sie die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Corona-Regeln.