Mittwoch 15.06. Mittwoch 22.06. 20:30 UHR

scala-kino

À la Carte – Freiheit geht durch den Magen

Frankreich 1789 kurz vor der Revolution. Manceron ist ein begnadeter Koch und arbeitet für den Herzog de Chamfort. Er liebt es, seinem Herrn mit kulinarischen Kreationen die Langeweile zu vertreiben. Und so schwelgt der Adel in Schwanen-Ragout und gebackenen Täubchen. Die feine Gesellschaft mit toupierten Perücken ergötzt sich an üppigen Banketten und macht sich über den Hunger des Fußvolks lustig. Ihr Geist ist so leer, wie ihr Portemonnaie prall gefüllt ist. Veränderungen sind unerwünscht, in der Politik wie auf dem Speiseplan. Dem einfachen Volk ist allein simple Kost vergönnt, während Adlige prachtvolle Speisen als Statussymbol nutzen. Der Geschmack spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle, bedeutsamer sind die raffinierte Präsentation der Speisen und das Prestige der Zutaten.

Eines Tages, bei einem verschwenderischen Festmahl, lässt der Küchenchef seine Phantasie spielen und tischt den herzöglichen Gästen eine Köstlichkeit aus der niedrigsten aller Zutaten auf – der Kartoffel. Ein Skandal! Die dekadenten und hochnäsigen Adligen sind empört. Wie kann er ihnen Kartoffeln vorsetzen! Wo doch alles, was unter der Erde wächst höchstens als Fraß für die Schweine taugt! Der Koch ist gefeuert. Er muss den Hof verlassen und zieht mit seinem Sohn zurück in sein Heimatdorf. Die Lust am Kochen scheint er verloren zu haben. Auf seinem Bauernhof hat Manceron nur die trübe Aussicht, staubigen Reisenden Bouillon und Brot zu servieren. Doch dann taucht eines Tages mit Louise eine Frau auf, die unbedingt bei ihm in die Lehre gehen und in die Kochkunst eingeführt werden will. Nach und nach kehrt bei ihm die Freude am Kochen zurück, nicht zuletzt befeuert durch die schöne Louise, die zudem ein Geheimnis zu haben scheint.

Schritt für Schritt entwickeln die beiden das Konzept einer guten Küche für das normale Volk, die nicht mehr ausschließlich dem Adel vorbehalten ist und gründen bald das erste Restaurant Frankreichs, ein Gasthaus, in dem alle Gäste bedient werden, egal welcher gesellschaftlichen Schicht sie angehören. Die Revolution wirft ihre Schatten voraus.

À la Carte ist eine filmische Köstlichkeit, die man sich ganz sachte im Munde zergehen lassen möchte – eine wunderschön ausgestattete Verneigung vor Gastronomie, Gastlichkeit und Geselligkeit!

 

Scala-Kino Neckarsulm
Eintritt:
 6,50 Euro
Vorverkauf/Reservierung:
im Scala-Kino, Benefizgasse 5, Telefon 07132 2410
online unter www.kinostar.com

Ein Kinobesuch ist wieder ohne Corona-bedingte Einschränkungen möglich.
Wir empfehlen, beim Betreten des Kinos bis zum Sitzplatz eine Maske zu tragen.